Neuer Aktualisierungsprozess für den Core in WordPress 3.2

Mit WordPress 3.2, welches gerade eben veröffentlicht wurde, gibt es eine Neuerung im Aktualisierungsprozess für den Kern; das wp-content Verzeichnis wird nicht mehr angefasst.

Damit wurde ein schon längerer Wunsch umgesetzt, hier das passende Ticket dazu.
Im Februar hatte ich noch das Plugin Unwanted Plugins Remover veröffentlicht, welches das neue Feature schon für WordPress Versionen kleiner 3.2 verfügbar machte.

Jetzt können also Akismet, Hello Dolly und Themes wie zum Beispiel Twenty Ten bedenkenlos aus dem wp-content Verzeichnis gelöscht werden, ohne, dass sie bei der nächsten Aktualisierung wieder da sind.

Die Konstante CORE_UPGRADE_SKIP_NEW_BUNDLED

Mit WordPress 3.2 wird ebenfalls ein neues Theme ausgeliefert, es hört auf den Namen Twenty Eleven.
Das das Theme vorher noch nicht installiert wurde und nicht gelöscht worden ist, wird es zunächst mit installiert, heißt, in diesem Fall wird das wp-content Verzeichnis angefasst.

Aber WordPress wäre nicht WordPress wenn es nicht irgendeinen Filter oder in diesem Fall eine Konstante gibt, welche dieses Verhalten unterbindet.
Die besagte Konstante heißt CORE_UPGRADE_SKIP_NEW_BUNDLED.

Dazu fügt man einfach in die wp-config.php Datei kurz vor dem Kommentar /* That's all, stop editing! */ folgendes ein:

// Überspringe neue Pakete für das wp-content Verzeichnis
define( 'CORE_UPGRADE_SKIP_NEW_BUNDLED', true );

/* That's all, stop editing! Happy blogging. */

Jetzt wird WordPress bei der Aktualisierung von 3.1.* auf 3.2 nur den Kern aktualisieren.

Leider wird bei dieser Aktualisierung trotzdem noch das komplette Paket geladen. Bei den nächsten Aktualisierung, zum Beispiel von 3.2 auf 3.2.1, wird der Aktualisierungsprozess allerdings noch schneller und resistenter gegenüber Fehler, denn dann werden die Themes und Plugins sowie nicht geänderte Dateien nicht mehr mitgeladen, sondern nur noch das Nötige, heißt kleines Paket = weniger laden und weniger kopieren.

wpGrafie.de – jetzt gehts los

Grüß Gott! Da bin ich wieder!

Nach gut einem Jahr Abstinenz werde ich mich dem „Bloggeschäft“ wieder widmen.

Wer mich noch nicht kennt, meine Name ist Dominik Schilling, 21 Jahre alt.

Altes Blog unter ocean90.wphelper.de

Raider heißt jetzt Twix, … sonst ändert sich nix.

So oder so ähnlich würde ich die neue Ära beschreiben. Wie auch im alten Blog werde ich über die gute alte Blogsoftware WordPress schreiben.

Dazu gehören:

  • aktuelle Entwicklungen rund um WordPress bekannt geben
  • Diskussionen rund um zukünftige Versionen anstreben
  • auf verschiedene (neue) Features eingehen
  • Core Funktionen näher bringen
  • Pluginvorstellungen
  • und noch vieles mehr…

Wie man unschwer erkennen kann, fehlt es jetzt noch an dem Inhalt. Dieser wird aber natürlich die nächsten Tage, Wochen und Monate nachgereicht.

Ein paar Worte über das Theme

Das Theme ist eine Eigenproduktion und basiert auf HTML5 und CSS3. Es ist mit Media Queries ausgestattet um mobilen Lesern, sei es Smartphone oder Tablet, das Lesen der Beiträge so angenehm wie möglich zu machen.

Als kleiner Bastler kann ich aber jetzt schon sagen, dass sich das Layout hier und da bestimmt noch ändern wird.

Verbesserungsvorschläge oder Fehlermeldungen werden gerne entgegengenommen und dann von mir ausgewertet.

Für die Einleitung von wpGrafie.de sollte dies aber erstmal reichen, jetzt heißt es nur noch Feed abonnieren und auf weiteres gespannt sein.