WordPress 3.3: Änderungen bei Javascript Bibliotheken und Funktionen

WordPress 3.3 hat den Status Feature Freeze erreicht. Das heißt, alle Neuerungen, die für WordPress 3.3 geplant waren, sind im Core. Neues wird nicht mehr kommen.

Auf der ToDo Liste für WordPress 3.3 standen auch viele Punkte, die sich rund um Javascript gedreht haben.

Andrew Ozz, der Javascript Guru für WordPress, hat jetzt eine Liste veröffentlicht, in welcher Entwickler auf die kommenden Änderungen im Bezug auf Javascript informiert werden.

jQuery

jQuery, die Javascript Bibliothek, wurde auf die Version 1.6.4 aktualisiert. In WordPress 3.2.1 befindet sich aktuell die Version 1.6.1.
Hier die Changelogs:

jQuery UI

jQuery UI, die UI Erweiterung für jQuery, wurde auf Version 1.8.16 aktualisiert. In WordPress 3.2.1 befindet sich aktuell die Version 1.8.12.
Hier die Changelogs:

Desweiteren wurde nun die komplette jQuery UI Bibliothek in WordPress aufgenommen. Folgendes ist in WordPress 3.3 verfügbar (Grünes ist Neu):

  • jQuery UI Core
  • jQuery Effects Core
    • Blind
    • Bounce
    • Clip
    • Drop
    • Explode
    • Fade
    • Fold
    • Highlight
    • Pulsate
    • Scale
    • Shake
    • Size
    • Slide
    • Transfer
  • jQuery UI Widget
    • Accordion
    • Autocomplete
    • Button
    • Datepicker
    • Dialog
    • Progressbar
    • Slider
    • Tabs
  • jQuery UI Draggable
  • jQuery UI Droppable
  • jQuery UI Mouse
  • jQuery UI Position
  • jQuery UI Resizable
  • jQuery UI Selectable
  • jQuery UI Sortable

WordPress Editor API

Die Editor API hat ein großes Update bekommen. Nicht nur TinyMCE wurde auf den neusten Stand, Version 3.4.5, denn mit WordPress 3.3 ist es auch möglich, den Editor samt Medienuploader, auch ins Frontend zu holen. Im Ticket #17144 gibt es dazu auch ein Beispielplugin.

Quicktags

Mit der Überarbeitung der Quicktags API ist es unter anderem möglich mehrere Instanzen von Quicktags auf einer Seite zu verwenden. Weitere Infos dazu im Ticket #16695.

Neuer Medienuploader – Plupload

Plupload hat es als einziges Google Summer of Code Projekt in WordPress 3.3 geschafft.
Plupload ist stabiler als SWFUpload und hat mehrere Features, wie Drag & Drop, automatische Größenänderung sowie HTML5 Support. Siehe Ticket #18206.

Geänderte Funktionen

Dazu zählt zum Einem wp_enqueue_script(). Vor WordPress 3.3 konnte ein registriertes Skript, welches zum Beispiel erst im the_content Hook eingebunden wurde, nicht im Footer geladen werden. Dies ist nun möglich, dank des drei Jahre alten Tickets #9346

Ab WordPress 3.3 verwendet die Funktion wp_localize_script(), welche zum Übersetzen von Javascript Texten oder Übergeben von Variablen genutzt wird, zur Ausgabe json_encode(). Damit fällt unter anderem die lästige l10n.js Datei weg. Weitere Infos im Ticket #11520.

Weitere Neuerungen sind aktuell noch die Feature Pointers oder die Option Auto für das Bildschirm-Layout.

5 thoughts on “WordPress 3.3: Änderungen bei Javascript Bibliotheken und Funktionen”

    1. Eigentlich sollte die Rückwärtskompatibilität bestehen, hatte eben allerdings ein Plugin gehabt, welches unter 3.3 nicht mehr lief. Heißt also ausprobieren.
      Sollte es bei dir auch Probleme geben, kannst du mir ja Bescheid geben und ich hake da mal nach.

  1. add Quicktags vom Frank funktioniert derzeit nicht und “die alte geänderte quicktags.js ” zeigt mir schlicht *gar nichts* :-)

    da ich eine Domain habe mit insgesamt 58 Shortcode Quicktags => update ich da sicher erst, bis es gut funktioniert ;)

Leave a Reply